3D / 4D Ultraschall-Untersuchung 

Mit unserem modernsten hochauflösenden Ultraschallgerät der neuesten Generation können wir bereits in der fünften Schwangerschaftswoche die Schwangerschaft in der Gebärmutter diagnostizieren. Ein großdimensonierter LED Monitor verdeutlicht Ihren dieses einmalige Erlebnis. Im Verlauf der Schwangerschaft frühen wir in der Frauenarztpraxis in München regelmäßig gynäkologische Vorsorgetermine und Ultraschalluntersuchungen des kleinen Beckens durch. Mit der Ultraschalltechnik kann Dr. Gundakar Wenzl frühzeitig Veränderungen von Eierstock, Eileiter und Gebärmutter erkennen und den Verlauf der Schwangerschaft gut überwachen. Sie können sich dabei vom Wohlbefinden Ihres Babys auch visuell überzeugen - gerade auch in der Zeit, in der die Bewegungen des Kindes noch nicht spürbar sind. In der Frauenarztpraxis freuen wir uns sehr, Ihnen Ihr Baby erstmals in 3D bzw. 4D präsentieren zu können. Dank der modernen Ultraschalltechnik ist das Kind schon sehr genau erkennbar und alle Bewegungen in einer Art Film zu sehen. Selbstverständlich gibt Ihnen Gynäkologe Dr. Wenzl gerne Bilder für Ihre persönlichen Erinnerungen mit nach Hause.

Schonende Ultraschall-Technik in der Frauenarzt Privatpraxis

Die Ultraschalluntersuchung ist für Sie und Ihr Baby vollkommen ungefährlich und angenehm. Mit dem kleinen Ultraschallkopf streicht Dr. Wenzl über Ihren Unterleib. Gemeinsam mit Ihnen können wir so das Ungeborene auf dem Monitor betrachten und überprüfen, ob die Schwangerschaft ihren gewünschten Lauf nimmt. Gerne erklärt Ihnen Dr. Wenzl was die, für Laien in der Regel kaum definierbaren, hellen und dunklen Flecken darstellen und bedeuten. Durch den Einsatz der modernen 3D und 4D-Ultraschalltechnik erreichen wir eine noch bessere Bildauflösung – so können auch Sie Ihr Baby gut erkennen und die ersten Bewegungen live miterleben.

Ultraschalluntersuchung zur Krebsvorsorge

Im Rahmen Ihrer regelmäßigen gynäkologischen Krebsvorsorge führt Frauenarzt Dr. Wenzl in der Frauenarztpraxis in München eine gründliche Ultraschalluntersuchung durch. Mit der modernen 3D-Technik lässt sich die Gebärmutterhöhle genau untersuchen und gutartige Polypen, Myome oder Cysten am Eierstock frühzeitig erkennen. Auch die Brust unterziehen wir einer genauen Untersuchung. Dabei kommt bei der Mammasonographie moderne Hochfrequenz-Ultraschalltechnik zum Einsatz, welche für Sie jedoch vollkommen schmerzlos ist und keinerlei Strahlenbelastung mit sich bringt.
 
Vereinbaren Sie zur Schwangerschafts- oder Krebsvorsorge einen Termin in der Frauenarzt Privatpraxis Dr. Wenzl in München und lassen Sie sich mit moderner Ultraschalltechnik schonend untersuchen!
  • 3D/4D Ultraschall
    Dies ist eine neue bahnbrechende Technologie, in der Pränataldiagnostik. Dabei wird die 3D Ultraschalldiagnostik um die vierte Dimension, der Zeit erweitert. Mit unseren High End Gerät ist es uns heute möglich Ihnen im Rahmen der Schwangerschaftsvorsorge Ihr ungeborenes Kind an einem großen Monitor in Echtzeit zu präsentieren. Bereits in der 8./9. SSW können wir Ihnen Ihr Baby schon 3 Dimensional zeigen. Die besten Bilder entstehen in der 22. - 26. SSW.Das moderne Verfahren lässt zudem eine genauere Beurteilung der Gebärmutterhöhle zu. So kann Frauenarzt Dr. Wenzl bei der Krebsvorsorge Polypen (gutartige Wucherung der Gebärmutterschleimhaut), Myome oder dislozierte Spiralen, oder aber Cysten am Eierstock gut und frühzeitig erkennen.
  • Farbdoppler
    Mit dieser Methode kann das Durchblutungsverhalten von auffälliger Strukturen genau differenziert und eine bessere Diagnose gestellt werden.
  • Mammasonographie
    Veränderungen der Brust sind sehr vielseitig. Sie können harmlos sein jedoch auch Anzeichen eine bösartigen Erkrankung darstellen. Deswegen sollten Sie Ihre Brust einmal im Monat Ihre Brust gründlich, am besten nach der Periode untersuchen. Tastbare Knoten müssen nicht unbedingt gerade ein Grund zur Besorgnis sein. Sie sollten jedoch diese Veränderung mittels eines Hochfrequenzultraschall abklären lassen. Vorteil dieser Methode ist die schmerzlose Durchführung der Untersuchung ohne Strahlenbelastung.
  • Dopplersonographie
    Mit dieser Methode kann das Durchblutungsverhalten von Herdbefunden der Brust durchgeführt werden und somit erste Differenzierung von gut und bösartigen Befunden gemessen werden.
  • 3D Sonographie
    Hiermit können die veränderten Strukturen deutlicher von gesundem Gewebe abgegrenzt werden. Durch diese Technik kann die Differenzierung von gut- und bösartigen Befunden leichter differenziert werden. Speziell bei Frauen mit Silikonimplantaten liefert dieses Verfahren hervorragende Ergebnisse.