Ersttrimesterscreening

 

Bereits in der 12. Schwangerschaftswoche haben wir erstmals Möglichkeiten Entwicklungsstörungen bei Ihrem Baby zu diagnostizieren. Grundlage hierzu ist der differenzierte Ultraschall. Bereits jetzt schon ist eine umfassende Organdiagnostik möglich.

Die Nackentransparenzmessung ermöglicht uns eine Wahrscheinlichkeitsaussage für Chromosomenanomalien. Eine zusätzliche Blutuntersuchung verbessert noch die Aussagekraft dieser Untersuchung.

Wir führen diese Untersuchung in der 11. Woche + 6 Tage bis zur 13. Woche + 6 Tage durch. Sollte hierbei ein pathologisches Risiko diagnostiziert werden, sollte unbedingt eine Fruchtwasseruntersuchung angeschlossen werden. Mittels dieser Untersuchung können wir eine Erkennungsrate bis zu 90 % erreichen. Zusätzlich wird bereits bei dieser Untersuchung auch das Nasenbein gemessen.

 

Zurück